Server

Es ist Keine Kommunikation Mit Dem Gerät bzw. der Ressource (Primärer DNS-Server) Möglich

Wenn Sie bei der Diagnose von Netzwerkproblemen auf Ihrem Computer im Windows-Netzwerkdiagnosefenster die Meldung “Es ist Keine Kommunikation Mit Dem Gerät bzw. der Ressource (Primärer DNS-Server) Möglich” sehen, dann hängt das Problem, mit dem Sie zu tun haben, mit den DNS- und IP-Einstellungen Ihres Netzwerkadapters zusammen.

Befolgen Sie diese einfachen Lösungen, um Ihr Problem zu beheben.

Lösung 1: IPv4-Einstellungen auf Automatik setzen-

  1. Drücken Sie die Taste ⊞ Win auf Ihrem Computer und geben Sie “Netzwerkverbindungen” ein.
  2. Klicken Sie im erhöhten Suchergebnis auf “Netzwerkverbindungen anzeigen”.
geben Sie “Netzwerkverbindungen” ein

Das Fenster “Netzwerkverbindungen” wird geöffnet. Sie sehen die Liste der verfügbaren Adapter.

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen problematischen Netzwerkadapter und klicken Sie auf “Eigenschaften”.
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen problematischen Netzwerkadapter und klicken Sie auf “Eigenschaften”
  1. Blättern Sie nun unter dem Abschnitt “Diese Verbindung verwendet die folgenden Elemente:” nach unten.
  2. Doppelklicken Sie dann auf “Internet Protocol Version 4 (TCP/IPv4)“.
Doppelklicken Sie dann auf “Internet Protocol Version 4 (TCP/IPv4)”
  1. Klicken Sie im Fenster Eigenschaften von Internetprotokoll Version 4 (TCP/IPv4) auf “IP-Adresse automatisch beziehen”.
  2. Wählen Sie anschließend das Optionsfeld neben der Option “DNS-Serveradresse automatisch beziehen“.
  3. Klicken Sie abschließend auf “OK“, um die Änderungen auf Ihrem Computer zu speichern.
Wählen Sie das Optionsfeld neben der Option “DNS-Serveradresse automatisch beziehen”.

Schließen Sie das Fenster “Netzwerkverbindungen”.

Starten Sie Ihren Computer neu, um die Änderungen auf Ihrem Computer zu speichern.

Prüfen Sie nach dem Neustart, ob Sie eine Verbindung zum Internet herstellen können oder nicht.

Lösung 2: DNS auf den öffentlichen DNS von Cloudflare einstellen

Wenn Sie die DNS-Einstellung auf die öffentlichen DNS-Einstellungen von Google setzen, wird dieses Problem behoben.

  1. Drücken Sie Windows-Taste+R, um Ausführen zu starten, und geben Sie “ncpa.cpl” ein und drücken Sie die Eingabetaste.
geben Sie “ncpa.cpl” ein und drücken Sie die Eingabetaste.

Das Fenster “Netzwerkverbindungen” wird geöffnet.

  1. Klicken Sie in der Liste der verfügbaren Treiber mit der rechten Maustaste auf den Wifi-Treiber.
  2. Dann müssen Sie auf die “Eigenschaften” klicken.
Dann müssen Sie auf die “Eigenschaften” klicken

4. Wählen Sie nun die Option “Folgende DNS-Serveradressen verwenden:” und geben Sie die folgenden DNS-Server ein.

Preferred DNS server: 1.1.1.1
Alternate DNS server: 1.0.0.1
Wählen Sie nun die Option “Folgende DNS-Serveradressen verwenden:”
  1. Klicken Sie auf “OK”.

Schließen Sie das Fenster “Systemsteuerung”.

Starten Sie Ihren Computer neu und prüfen Sie, ob es hilft oder nicht.

Lösung 3: IPconfig zurücksetzen

Das Zurücksetzen von IPconfig auf Ihrem Computer kann dieses Problem lösen.

  1. Drücken Sie die Tasten Windows-Taste+R zusammen, um das Fenster Ausführen zu starten.
  2. Geben Sie nun “cmd” ein und drücken Sie anschließend Strg+Umschalt+Eingabe.
Geben Sie nun “cmd” ein

Das Fenster der Eingabeaufforderung wird mit Administratorrechten geöffnet.

  1. Um die Netzwerkkonfiguration zu ändern, kopieren Sie diesen Befehl und drücken Sie dann die Eingabetaste.
netsh int ip config
Kopieren und Einfügen dieses Befehls

4. Führen Sie nun die unten angegebenen Befehle nacheinander aus

ipconfig /flushdns

ipconfig /registerdns

ipconfig /release

ipconfig /renew

Schließen Sie anschließend das Fenster der Eingabeaufforderung.

Starten Sie Ihren Computer neu, um den Vorgang abzuschließen.

Nach dem Neustart Ihres Computers sollten Sie in der Lage sein, eine Verbindung mit dem Internet herzustellen.

Lösung 4: WiFi-Adapter neu installieren

  1. Drücken Sie Windows-Taste + R-Taste zusammen, um Ausführen zu öffnen.
  2. Schreiben Sie nun devmgmt.msc hinein und klicken Sie auf OK.
Schreiben Sie nun devmgmt.msc hinein
  1. Erweitern Sie nun die Netzwerkadapter.
  2. Suchen Sie Ihren Netzwerkadapter und klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie deinstallieren.
Suchen Sie Ihren Netzwerkadapter und klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie deinstallieren

5. Klicken Sie nun auf “Aktion” und dann im sich öffnenden Menü auf “Nach Hardwareänderungen suchen”.

dann im sich öffnenden Menü auf “Nach Hardwareänderungen suchen”

Lösung 5: Starten Sie den Router neu

  1. Schalten Sie Ihren Router aus.
  2. Warten Sie 5 Sekunden lang.
  3. Schalten Sie ihn wieder EIN.
  4. Verbinden Sie nun Ihren PC mit Wifi.

Ihr Problem sollte gelöst sein.

Lösung 6: Bearbeiten Sie die hosts-Datei

Eine weitere Ursache für die Fehlermeldung “Windows kann nicht mit dem Gerät kommunizieren” ist Ihre hosts-Datei. Daher ist es empfehlenswert, sie aus dem Weg zu räumen.

Greifen Sie zunächst auf den Ordner Ihres Systems zu. Öffnen Sie Windows (C:) > Windows > System32 > drivers > etc. und suchen Sie die hosts-Datei.

Öffnen Sie Windows (C:) > Windows > System32 > drivers> etc und suchen Sie die Datei hosts

Öffnen Sie die Datei mit Notepad.

Öffnen Sie die Datei mit Notepad.

Wählen Sie alles in der Datei aus und löschen Sie es.

Und drücken Sie Speichern. Denken Sie daran, beim Speichern als Dateityp “Alle Dateien” zu wählen.

Lösung 7: Löschen Sie Ihren DNS-Cache

Wenn der Wechsel zu Public DNS nicht hilft, ist es an der Zeit, die Dinge zu bereinigen.

Ein beschädigter DNS-Cache kann auch der Grund sein, warum Sie nicht mit dem primären DNS-Server kommunizieren können. Wenn dies der Fall ist, müssen Sie einige Bereinigungen vornehmen.

Beginnen Sie mit dem Start der Eingabeaufforderung. Und stellen Sie sicher, dass Sie Als Administrator ausführen wählen.

Geben Sie nun den folgenden Befehl ein: ipconfig /flushdns und drücken Sie die Eingabetaste.

ipconfig /flushdns

Lösung 8: Nach Malware scannen

Wenn Sie zahlreiche der oben genannten Lösungen ausprobiert haben und trotzdem keine Verbindung zum Netzwerk herstellen können, ist Ihr PC möglicherweise mit Malware infiziert. Wenn dies der Fall ist, sollten Sie Ihr System gründlich reinigen.

Wenn Sie Malware entdecken, lassen Sie diese sofort entfernen. Verwenden Sie dazu den Windows Defender.

  • Beginnen Sie mit dem Aufruf von Einstellungen.
  • Wählen Sie hier Update & Sicherheit.
  • Gehen Sie zu Windows-Sicherheit. Und wählen Sie Viren- & Bedrohungsschutz.
  • Wählen Sie hier Neue erweiterte Suche durchführen.
  • Wählen Sie dann Vollsuche. Klicken Sie schließlich auf Jetzt scannen.

Lösung 9: TCP/IP mit dem NetShell-Dienstprogramm zurücksetzen

Beschädigte TCP/IP-Dateien können auch der Schuldige hinter dem Fehler “Windows kann nicht mit dem Gerät oder der Ressource kommunizieren” sein. Glücklicherweise hat sich Microsoft dieses Problems angenommen und eine zugängliche Lösung für jeden zum Download bereitgestellt.

Hinweis: Wenn Sie von Ihrem eigenen Gerät aus gar nicht auf das Internet zugreifen können, laden Sie das Tool auf einem PC oder Laptop mit funktionierender Internetverbindung herunter. Danach übertragen Sie die Datei einfach auf Ihr Gerät.

Folgen Sie unseren Schritten, um das von Microsoft vertriebene NetShell-Tool herunterzuladen und auszuführen. Dieses Tool ist völlig kostenlos und sicher vor jeglicher Malware, da es von der offiziellen Website von Microsoft stammt.

  1. Klicken Sie hier, um die offizielle Microsoft-Download-Seite des Utilitys zu öffnen.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Download. Auch wenn dort Windows 10 nicht als kompatibles Betriebssystem aufgeführt ist, können Sie das Tool dennoch ausführen.
  3. Doppelklicken Sie auf die .diagcab-Datei, die Sie gerade heruntergeladen haben, um das NetShell-Dienstprogramm zu starten. Klicken Sie einfach auf die Schaltfläche “Weiter” und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um Ihr TCP/IP zurücksetzen zu lassen.

Wir hoffen, dass unser Artikel Ihnen eine Möglichkeit zur Behebung des Fehlers “Windows kann nicht mit dem Gerät oder der Ressource kommunizieren” bieten konnte. Viel Spaß mit Ihrer Verbindung zum Internet!

Tags: dns