Tutorial

Wie Man Den Zoom Hintergrund Unscharf Stellen

Wenn Sie es vorziehen, Ihre Privatsphäre zu wahren, indem Sie den Raum hinter sich während Zoom-Anrufen ausblenden, zeigt Ihnen dieser Artikel, wie Sie die neue Funktion “Hintergrund unscharf stellen” von Zoom verwenden können.

Obwohl spät dran, hat Zoom mit dem neuesten Update 5.5.0, das am 1. Februar 2021 veröffentlicht wurde, endlich die Funktion “Blur background” eingeführt. Mit der neuen Funktion können Sie schnell alles andere außer sich selbst im Meeting unscharf machen, um ein ablenkungsfreies Anruferlebnis zu ermöglichen.

Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie den Zoom-Videohintergrund unscharf machen können, bevor Sie einem Meeting beitreten oder während einer bereits laufenden Videokonferenz auf Ihrem Computer. Aber bevor wir beginnen, stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Zoom-Client auf die neue Version aktualisieren, falls noch nicht geschehen.

Außerdem zeigen wir Ihnen in unseren FAQs, wie Sie virtuelle Hintergründe verwenden können, um Ihre Bilder und Videos für Hintergründe hochzuladen.

Schnelle Methode: Verwenden der Zoom-Einstellungen, um den Hintergrund unscharf zu machen

Mit der Unschärfefunktion von Zoom wird Ihr Raum unscharf, während Sie selbst im Fokus bleiben. Rufen Sie dazu über “Einstellungen” die Option “Hintergründe und Filter” auf und wählen Sie dann die Option “Unschärfe“; Ihr Raum wird sofort für alle unscharf erscheinen.

Ändern der Zoom-Einstellungen zum Unscharfmachen des Hintergrunds unter Windows 10 & Mac

So blenden Sie den Hintergrund vor einem Zoom-Anruf aus:

  1. Starten Sie Zoom und melden Sie sich bei Ihrem Konto an.
  2. Klicken Sie oben rechts auf die Option “Einstellungen” mit dem Zahnradsymbol.
Klicken Sie oben rechts auf die Option “Einstellungen” mit dem Zahnradsymbol.

3. Wählen Sie unter “Einstellungen” die Option “Hintergründe und Filter“.

Wählen Sie unter “Einstellungen” die Option “Hintergründe und Filter“.

4. Wählen Sie dann die Option “Unscharf“. Ihr Hintergrund wird sofort unscharf dargestellt.

So blenden Sie den Hintergrund während Ihres Zoom-Anrufs aus:

  1. Suchen Sie auf dem Besprechungsbildschirm die Leiste am unteren Rand. Möglicherweise müssen Sie Ihre Maus verwenden, um sie sichtbar zu machen.
  2. Suchen Sie die Schaltfläche “Video anhalten” mit einem nach oben zeigenden Zacken.
Suchen Sie die Schaltfläche “Video anhalten” mit einem nach oben zeigenden Zacken.

3. Klicken Sie auf den Pfeil und dann auf “Virtuellen Hintergrund wählen“.

4. Wählen Sie dann die Option “Unscharf“. Ihr Hintergrund wird sofort unscharf dargestellt.

Ändern der Zoom-Einstellungen zum Unscharfmachen des Hintergrunds unter Linux

So blenden Sie den Hintergrund vor Ihrem Zoom-Anruf ein:

  1. Starten Sie Zoom und melden Sie sich bei Ihrem Konto an.
  2. Klicken Sie oben rechts auf die Option “Einstellungen” mit dem Zahnradsymbol.
  3. Wählen Sie unter “Einstellungen” die Option “Hintergründe und Filter”.
  4. Wählen Sie dann die Option “Unscharf”. Ihr Hintergrund wird sofort unscharf dargestellt.

So verwischen Sie den Hintergrund während Ihres Zoom-Anrufs:

  1. Suchen Sie auf dem Besprechungsbildschirm die Leiste am unteren Rand. Möglicherweise müssen Sie die Maus verwenden, um sie sichtbar zu machen.
  2. Suchen Sie die Schaltfläche “Video anhalten” mit einem nach oben zeigenden Pfeil.
  3. Klicken Sie auf den Pfeil, dann auf “Videoeinstellungen” > “Hintergründe und Filter”.
  4. Wählen Sie dann die Option “Unschärfe”. Ihr Hintergrund wird nun sofort unscharf dargestellt.

Zoom-Einstellungen ändern, um den Hintergrund mit einem iOS- oder Android-Gerät unscharf zu machen

Die Funktion zum Weichzeichnen des Hintergrunds ist derzeit nicht für mobile Geräte verfügbar. Als Workaround können Sie den Hintergrund über die Option “Virtueller Hintergrund” durch ein unscharfes Bild des Hintergrunds ersetzen.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um einen unscharfen Hintergrund zu erhalten, wenn Sie von Ihrem iOS- oder Android-Gerät aus an Videoanrufen teilnehmen:

  1. Machen Sie ein Foto von dem Hintergrund, den Sie verwenden möchten.
  2. Verwenden Sie ein kostenloses Fotobearbeitungsprogramm wie GIMP oder Fotor, um Ihrem Foto einen Unschärfeeffekt hinzuzufügen; speichern Sie es dann auf Ihrem Mobilgerät.

So ersetzen Sie Ihren aktuellen Hintergrund durch Ihr unscharfes Bild mit der Funktion “Virtueller Hintergrund” von Zoom:

  1. Starten Sie die Zoom-App über Ihr Android- oder iOS-Gerät.
  2. Stellen Sie sicher, dass Ihr Video aktiviert ist, und treten Sie dann einem Meeting bei oder erstellen Sie ein neues.
  3. Wenn das Meeting gestartet ist, tippen Sie auf eine beliebige Stelle des Bildschirms, um die Steuerelemente anzuzeigen.
  4. Tippen Sie unten rechts auf die Schaltfläche “Mehr“.
  5. Wählen Sie “Virtueller Hintergrund“.
  6. Blättern Sie nach rechts und klicken Sie auf das Pluszeichen.
  7. Wählen Sie Ihr unscharfes Bild auf Ihrem Gerät aus und dann “Schließen“.

Alternativer Weg, den Zoom-Hintergrund unscharf zu machen

Wenn Sie Ihren Zoom-Client aus irgendeinem Grund nicht aktualisieren möchten, können Sie einen alternativen Ansatz verfolgen, um den Hintergrund im Zoom-Videoanruf unscharf zu machen.

Hier verwenden wir die Funktion “Virtueller Hintergrund” von Zoom, um den Hintergrund durch ein bereits unscharfes Bild zu ersetzen. Dadurch wird es so aussehen, als hätten Sie den Hintergrund unscharf gemacht, während Sie in Wirklichkeit das Bild unscharf gemacht haben. Es handelt sich um einen dreistufigen Prozess, wie folgt.

Schritt 1: Machen Sie ein Foto von Ihrem Hintergrund.

Zunächst müssen Sie ein Bild von Ihrem Hintergrund anklicken. Sie können dies mit Ihrer Webcam tun, indem Sie die Kamera-App unter Windows oder die PhotoBooth-App auf dem Mac verwenden.

Sie können das Bild auch mit der Kamera Ihres Telefons anklicken – halten Sie es einfach auf die Höhe Ihrer Webcam, um die Dinge gleichmäßig zu halten.

Achten Sie darauf, dass das Foto bei guter Beleuchtung aufgenommen wird. Außerdem muss es der tatsächliche Hintergrund sein, an dem Sie an Ihrer Besprechung teilnehmen werden.

Schritt 2: Fügen Sie dem Hintergrundfoto einen Weichzeichner hinzu

Fügen Sie nun dem aufgenommenen Hintergrundfoto einen Unschärfe-Effekt hinzu. Tun Sie dies:

  1. Öffnen Sie Ihren Browser und gehen Sie zu https://www.befunky.com/create/blur-image.
  2. Klicken Sie hier auf Öffnen > Computer und wählen Sie Ihr Hintergrundbild aus.
  3. Nachdem das Bild hinzugefügt wurde, stellen Sie die gewünschte Weichzeichnungsintensität ein.
  4. Klicken Sie dann auf Speichern > Computer.
  5. Stellen Sie die Qualität auf 100 und klicken Sie auf Speichern, um das Bild herunterzuladen.

Schritt 3: Laden Sie den unscharfen Hintergrund in Zoom

Es ist nun an der Zeit, das unscharfe Hintergrundbild in Zoom hochzuladen, indem Sie die Option “Virtueller Hintergrund” verwenden.

  1. Öffnen Sie Zoom auf Ihrem PC und gehen Sie zu Einstellungen.
  2. Wählen Sie hier in der Seitenleiste “Hintergrund & Filter” aus.
  3. Klicken Sie auf das + Symbol und tippen Sie auf Bild hinzufügen in der Registerkarte Virtuelle Hintergründe.
  4. Wählen Sie das unscharfe Hintergrundbild, das Sie bearbeitet haben.
  5. Das Bild wird nun Ihren tatsächlichen Hintergrund ersetzen und den Eindruck eines unscharfen Hintergrunds vermitteln.

Wenn Sie einen grünen Bildschirm haben, wählen Sie “Ich habe einen grünen Bildschirm“, um es einheitlicher zu machen. Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie sich in der richtigen Beleuchtung befinden, damit die Funktion richtig funktioniert.

Diese Methode ist recht mühsam, daher wird empfohlen, Zoom auf die neueste Version zu aktualisieren und die eingebaute Funktion zur Hintergrundunschärfe zu verwenden.

Zoom Hintergrundunschärfe FAQs

Warum sind Teile von mir im Zoom verschwommen?

Die Unschärfe könnte daran liegen, dass Ihre Kamera unscharf ist. Um dieses Problem komplett zu vermeiden, sollten Sie in eine Webkamera mit Autofokus investieren.

Sie sind recht preiswert und eine Anschaffung wert, wenn Sie häufig an Videoanrufen teilnehmen.

Sie können Ihre Kamera auch manuell neu fokussieren; dies wird normalerweise durch Drehen des Rings um das Objektiv erreicht.

Stellen Sie außerdem sicher, dass Ihr Kameraobjektiv sauber ist, indem Sie ein Seiden- oder Mikrofasertuch in Isopropylalkohol tauchen und es vorsichtig abwischen.

Welche Auflösung sollte mein Zoom-Hintergrund haben, um unscharf zu werden?

Die Funktion “Hintergrund unscharf” von Zoom funktioniert so, dass alles in dem Raum, in dem Sie sich während eines Anrufs befinden, unscharf wird – nur Sie selbst nicht. Wenn Sie ein Bild für Ihren Hintergrund verwenden möchten, empfiehlt Zoom eine Mindestauflösung von 1280 x 720 Pixeln.

Warum wird die Option “Hintergrundunschärfe” nicht angezeigt?

Wenn Sie die Option “Unschärfe” in Zoom nicht sehen, versuchen Sie Folgendes:

Stellen Sie sicher, dass Ihr Computer das neueste Update unterstützt

Die Weichzeichner-Funktion ist Teil der neuesten Client-Version von Zoom; daher müssen Sie mindestens die Client-Version 5.5.0 auf Ihren PC oder Mac heruntergeladen haben. So prüfen Sie, ob Sie ein Update benötigen:

  1. Starten Sie Zoom und melden Sie sich bei Ihrem Konto an.
  2. Klicken Sie oben rechts auf Ihr Profilbild.
  3. Blättern Sie dann nach unten und wählen Sie “Nach Updates suchen“.
Blättern Sie dann nach unten und wählen Sie “Nach Updates suchen“.

Wenn Sie die neueste Version installiert haben und die Option “Weichzeichnen” nicht verfügbar ist, versuchen Sie, den Computer auszuschalten und ihn nach etwa fünf Minuten wieder einzuschalten.

Sicherstellen, dass Ihr Computer die Anforderungen für den Weichzeichner-Hintergrund erfüllt

Die Verwendung der Unschärfe-Funktion erfordert unterschiedliche unterstützte Prozessoren für Windows und macOS. Um die Anforderungen für den virtuellen Hintergrund herauszufinden, schauen Sie im Hilfe-Center von Zoom nach.

Eine einfache Methode, um herauszufinden, ob der Prozessor Ihres Computers hoch genug ist:

  1. Starten Sie Zoom und melden Sie sich bei Ihrem Konto an.
  2. Wählen Sie oben rechts “Einstellungen” > “Hintergründe und Filter“.
  3. Deaktivieren Sie unter “Virtuelle Hintergründe” die Option “Ich habe einen grünen Bildschirm“.
Deaktivieren Sie unter “Virtuelle Hintergründe” die Option “Ich habe einen grünen Bildschirm“.
  1. Bewegen Sie dann den Mauszeiger über Ihre Warteschlange der virtuellen Hintergründe. Wenn Sie eine Fehlermeldung erhalten, dass Sie einen grünen Bildschirm benötigen, um virtuelle Hintergründe zu unterstützen, bestätigt dies, dass Ihr Computer keine unscharfen Hintergründe unterstützt.

Hinweis: Unscharfe Hintergründe sind derzeit nicht über mobile Android- und iOS-Geräte verfügbar.

Wenn Sie die Funktion für unscharfe Hintergründe immer noch nicht sehen, sollten Sie den Support über das Zoom-Hilfecenter kontaktieren.

Unschärfe-Effekt funktioniert nicht bei Zoom? Hier ist der Grund

Wenn der Unschärfe-Effekt im Zoom-Client (Windows oder Mac) oder in der Zoom-App (iOS oder Android) nicht funktioniert, gibt es einen Grund dafür.

Da das Unschärfen des Videohintergrunds zusätzliche Rechenleistung für Zoom erfordert, müssen Sie sicherstellen, dass Ihr Desktop oder Telefon die Anforderungen für die Verwendung von Virtual Background und Blur erfüllt.

Tags: windowszoom