Was ist wudfhost.exe und ist es sicher?

Das Hochfahren eines Windows-PCs ist nicht so einfach, wie es scheint – hunderte von Diensten und Systemprozessen treten in Aktion, um die wesentlichen Komponenten zu laden, die Sie sehen und verwenden werden, von Ihrer Desktop-Umgebung bis hin zu Ihrer Netzwerkverbindung. Eine Reihe von kritischen Systemprozessen, wie csrss.exe, sind erforderlich, damit Windows dies tun kann.

Ein weniger bekannter, aber wichtiger Systemprozess ist wudfhost.exe, eine wichtige Komponente, die Ihrem Windows-PC hilft, die Gerätetreiber zu laden, die es Ihren Anwendungen und Diensten ermöglichen, Ihre Hardware zu steuern und mit ihr zu kommunizieren. Wenn Sie mehr über wudfhost.exe und die Problembehandlung erfahren möchten, hilft Ihnen diese Anleitung.

Was ist Wudfhost.exe unter Windows 10?

Der Prozess wudfhost.exe (oder, um ihm seinen vollen Namen zu geben, der Windows User-Mode Driver Framework Host-Prozess) ist einer der wichtigsten Systemprozesse, die auf Ihrem Windows-PC laufen.

Er arbeitet als Teil einer Reihe von Bibliotheken und Komponenten, die die notwendige Struktur für Windows-Hardwaretreiber bilden, um mit Ihren Low-Level-Hardwarekomponenten, einschließlich Ihrer Grafikkarte, dem Systemspeicher und der CPU, in Kontakt zu treten. Es ermöglicht den sicheren Zugriff auf diese Komponenten, ohne die Sicherheit Ihres Systems zu gefährden.

wudfhost.exe-Prozess (oder, um ihm seinen vollen Namen zu geben, der Windows User-Mode Driver Framework Host-Prozess)

Außerdem bietet es Windows die Möglichkeit, sich mit tragbaren Geräten zu verbinden, z. B. mit USB-Geräten wie Ihrer Tastatur oder Webcam. Wudfhost.exe selbst lädt einige dieser Treiber mit niedrigen Privilegien, nicht administrativem Zugriff, und ermöglicht so den sicheren Zugriff auf diese Hardwarekomponenten durch Windows und Anwendungen und Dienste von Drittanbietern.

Ohne wudfhost.exe funktionieren Ihre PC-Treiber nicht. Keine Treiber, kein Hardware-Zugriff. Kein Hardware-Zugriff, kein funktionierender PC. Allein aus diesem Grund ist wudfhost.exe für die Funktion Ihres Windows-PCs unerlässlich. Wenn es unerwartet stoppt, könnte Ihr PC abstürzen und einen “Blue Screen of Death”-Fehler verursachen, wie z. B. einen BSOD (Stop Code Critical Process Deferred).

Ist Wudfhost.exe sicher?

Der Prozess wudfhost.exe ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Windows Systemfamilie und ist vollkommen ungefährlich. Jeder Versuch, ihn zu “kapern” oder durch einen anderen Prozess zu ersetzen, ist unwahrscheinlich. Schließlich sind Prozesse wie wudfhost.exe für den grundlegenden Betrieb Ihres PCs notwendig und werden normalerweise von Windows selbst gut geschützt.

Siehe auch:  Wie man: SD Karte von exFAXT auf FAT32 formatieren

Das bedeutet jedoch nicht, dass es nicht möglich ist. Zum Beispiel kann ein BSOD mit fehlgeschlagener Kernel-Sicherheitsprüfung auftreten, wenn der Prozess “wudfhost.exe” beschädigt oder mit Malware infiziert ist. Sie können dies normalerweise mit Microsoft Defender oder einer anderen Antiviren- oder Antimalware-Lösung eines Drittanbieters überprüfen.

Wenn Sie absolut sicher sein wollen, dass der Prozess wudfhost.exe sicher ausgeführt werden kann (und Sie Ihren PC bereits auf Malware gescannt haben), können Sie mit Hilfe des Task-Managers überprüfen, ob der Prozess echt ist oder nicht, indem Sie die Schritte in einem der folgenden Abschnitte ausführen.

Ist es sicher, den Prozess Wudfhost.exe zu beenden oder zu deaktivieren?

Wenn Sie sich entscheiden, den Prozess wudfhost.exe manuell im Task-Manager zu beenden, wird dies nicht zu einem “Blue Screen of Death” führen, aber es könnte eine Systeminstabilität verursachen. Es handelt sich um einen kritischen Systemprozess, so dass jeder Versuch, den Prozess zu beenden, das Laden der Windows-Treiber verhindert und den PC zum Absturz bringen könnte.

Wahrscheinlicher ist jedoch, dass Windows den Prozess einfach neu lädt. Sie können ihn stoppen, aber nur kurzzeitig. Windows benötigt wufhost.exe, um Treiber zu laden und mit Komponenten zu kommunizieren. Daher können Sie den Prozess zwar kurzzeitig im Task-Manager unterbrechen und anhalten, aber nicht vollständig deaktivieren.

Um es klar zu sagen: Sie können und sollten auf keinen Fall versuchen, den Prozess wudfhost.exe langfristig zu deaktivieren, da dies zu einem Absturz von Windows führt und nicht mehr funktioniert. Die einzige Ausnahme, so selten sie auch sein mag, ist, wenn sich ein anderer Prozess als dieser Prozess ausgibt, obwohl es sich nicht um den echten Prozess handelt.

Einige Arten von bekannter Malware versuchen, sich als wichtige Prozesse zu tarnen, um im Verborgenen zu laufen. Dies ist auf einem Windows 10-PC immer seltener der Fall, aber schließen Sie die Möglichkeit nicht aus, und verwenden Sie die folgenden Schritte, um zu überprüfen, ob dies der Fall ist.

Fehlerbehebung bei Wudfhost.exe mit hoher CPU-Auslastung und anderen Systemressourcen-Problemen

Wenn Sie Wudfhost.exe mit hoher CPU-, Speicher- oder anderer Systemressourcennutzung sehen, könnte dies ein Zeichen für ein Problem mit Ihrem PC sein, das Sie beheben müssen.

Der Windows User-Mode Driver Framework Host-Prozess sollte keine große Menge an Ressourcen benötigen, um ausgeführt zu werden. In den meisten Fällen sollte er nur Ressourcenverbrauch registrieren, wenn Sie ein Gerät anschließen (z. B. an einen USB-Anschluss) oder wenn eine App oder ein Dienst auf bestimmte Hardwarekomponenten zugreift.

Siehe auch:  Ethernet Verfügt über Keine Gültige IP Konfiguration [Gelöst]

Wenn jedoch eine bestimmte App oder ein Dienst häufig oder übermäßig auf Ihre Hardware zugreift, kann dies zu einer hohen CPU- oder Speichernutzungsspitze im Task-Manager führen. Es kann auch durch veraltete oder falsch konfigurierte Hardwaretreiber selbst verursacht werden, da der Prozess wudfhost.exe Treiber lädt, um Windows mit Ihrer Hardware zu verbinden.

Bevor Sie Änderungen an Ihrem System vornehmen, überlegen Sie, ob Sie kurz vor dem Auftreten des Problems neue Hardware installiert oder angeschlossen haben. Wenn ja, entfernen Sie die Komponente (wenn möglich), um zu sehen, ob das Problem durch diese Hardware selbst verursacht wird.

Wenn dies nicht die Ursache ist, müssen Sie alle Gerätetreiber über Windows Update und die Websites der Gerätehersteller auf Updates überprüfen. Bei dieser Gelegenheit können Sie auch nach neuen Systemupdates suchen, da diese möglicherweise zusätzliche Stabilitätsbehebungen enthalten.

So prüfen Sie mit Windows Update auf System- und Treiber-Updates

  1. Um nach verfügbaren Windows-System- und Treiber-Updates zu suchen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Startmenü und wählen Sie Einstellungen.
  2. Wählen Sie im Menü Einstellungen die Option Update & Sicherheit > Windows Update. Windows sollte automatisch nach möglichen System- oder Treiberupdates suchen. Wenn dies nicht der Fall ist, wählen Sie Nach Updates suchen, um automatisch zu suchen. Wählen Sie Updates installieren, um alle verfügbaren Updates zu installieren, falls dies nicht automatisch beginnt.
Wählen Sie im Menü Einstellungen die Option Update & Sicherheit > Windows Update. Windows sollte automatisch nach möglichen System- oder Treiberupdates suchen.

3. Erlauben Sie Windows, alle notwendigen Updates herunterzuladen und zu installieren. Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, starten Sie Ihren PC neu, um die neuen Treiber zu laden. Sie können dies schnell tun, indem Sie mit der rechten Maustaste auf das Startmenü klicken und Herunterfahren oder Abmelden > Neustart wählen.

Prüfen auf Treiber-Updates vom Hersteller

Nicht alle Treiber-Updates werden sofort über das Windows Update-System zur Verfügung gestellt. Neue Treiber erscheinen in der Regel erst mehrere Monate nach ihrer Veröffentlichung, was Microsoft die Möglichkeit gibt, die Stabilität der Treiber vor einer breiteren Veröffentlichung zu testen.

Dies schränkt jedoch die Möglichkeit ein, die neuesten Treiber für modernste Hardware zu installieren. Wenn Sie z. B. eine brandneue Grafikkarte installiert haben, müssen Sie möglicherweise Ihre Treiber aktualisieren, um neue Spiele zu unterstützen und Stabilitätsverbesserungen zu sehen.

Wenn Sie z. B. eine NVIDIA-Grafikkarte haben, müssen Sie Ihre NVIDIA-Treiber aktualisieren, indem Sie die NVIDIA-Website besuchen, den neuesten Treiber manuell herunterladen und auf Ihrem PC installieren.

Siehe auch:  [Gelöst] Die Arbeitsdatei Konnte Von Word Nicht Erstellt Werden. überprüfen Sie Die Temp-Umgebungsvariable

Dies gilt für jede neuere Hardware, die Sie installiert haben, einschließlich USB-angeschlossene Geräte wie Webcams, Grafiktabletts und mehr. Der vom Hersteller herausgegebene Treiber kann derselbe sein wie die Windows Update-Version, aber wenn er neuer ist, könnte er Stabilitätsverbesserungen bieten, um wudfhost.exe hohe CPU- und RAM-Probleme zu vermeiden.

Überprüfen, ob Wudfhost.exe legitim ist

Obwohl es immer seltener vorkommt, versucht manche Malware, echte Prozesse wie wudfhost.exe zu infizieren (oder an deren Stelle auszuführen). Wenn Sie sich nach der Überprüfung auf Malware fragen, ob der laufende Prozess wudfhost.exe der legitime Systemprozess ist, können Sie den Speicherort der Datei mit dem Task-Manager ermitteln.

  1. Öffnen Sie dazu den Task-Manager, indem Sie mit der rechten Maustaste auf das Startmenü (oder die Taskleiste) klicken und aus dem Kontextmenü den Task-Manager auswählen.
  2. Wählen Sie im Fenster “Task-Manager” die Registerkarte “Details” und suchen Sie nach dem Prozess “wudfhost.exe” (falls er gerade ausgeführt wird). Sobald Sie ihn gefunden haben, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Prozess und wählen Sie Dateispeicherort öffnen.
Wählen Sie im Fenster “Task-Manager” die Registerkarte “Details” und suchen Sie nach dem Prozess “wudfhost.exe

3. Windows öffnet den Datei-Explorer zum Speicherort des laufenden Prozesses wudfhost.exe. Sie sollten die Datei im Ordner C:\Windows\System32 auf Ihrem PC finden. Wenn sie sich nicht an diesem Ort befindet, ist die Datei nicht echt.

Wenn sich der laufende Prozess wudfhost.exe nicht im System32-Ordner befindet, ist das ein Problem, aber noch kein Grund zur Panik. Wenn Sie die Malware nicht entfernen können und ein System-Backup Ihrer wichtigen Dateien erstellt haben, müssen Sie Windows möglicherweise an einem früheren Punkt wiederherstellen, damit die Malware entfernt wird und Sie Ihren PC wieder sicher verwenden können.

Wenn Sie keinen Wiederherstellungspunkt haben und die Malware nicht entfernen können, müssen Sie in Betracht ziehen, Windows zu löschen und neu zu installieren, um sicherzustellen, dass die Infektion entfernt wird. So können Sie Windows wieder verwenden, ohne Ihre Dateien und Ihre Sicherheit zu gefährden.

Das Windows-Betriebssystem besser verstehen

Wie diese Anleitung zeigt, müssen Sie nicht in Panik geraten, wenn Sie den Windows User-Mode Driver Framework Host (wudfhost.exe) Prozess laufen sehen. Er ist einer der wichtigsten Prozesse unter Windows und neben ntosknrl.exe so wichtig, dass Ihr Windows-PC ohne ihn nicht funktioniert.

Wenn Sie Probleme mit wudfhost.exe oder anderen Systemdateien haben, vergessen Sie nicht, einige allgemeine Schritte zur Fehlerbehebung zu befolgen. Sie können Ihre Systemdateien schnell reparieren, wenn Sie auf Schwierigkeiten stoßen, oder, wenn das Problem schwerwiegender ist, müssen Sie möglicherweise über einen Werksreset von Windows nachdenken, bei dem Ihre Dateien gelöscht und die Standardkonfiguration wiederhergestellt wird.